Zeige Navigation
Wer ist Annette Bauer

Verstehen kann man das Leben nur rückwärts - Leben muss man es vorwärts.

Sören Kierkegaard

Wer ist Annette Bauer

Hallo! Ich bin Annette Bauer, Ihr Emotionscoach mit Terrier-Gen für Aufschiebeverhalten und Scannerpersönlichkeiten.

In meiner Coachingausbildung sprach mein Ausbilder immer vom Terrier-Gen, einer Grundfähigkeit, die Coaches haben sollten: "Verbeisst euch ruhig in die Wade eurer Klient*innen, denn ihr seid diejenigen durch die sie an ihren Themen dran bleiben!".

Gepaart mit einer Menge Wertschätzung und echtem Interesse an Mensch und Thema ist das ein Merkmal für ein Coaching bei mir. Und gelacht wird auch viel!

Ich bin 1968 in Saarbrücken geboren und über das Studium in Mainz im schönen Köln gelandet und dort nach mehr als 20 Jahren Zuhause.

 

Netzwerken mit kölscher Lebensart.

Die kölsche Lebensart mit ihrer Haltung von "et hätt noch immer joot jejange" (Es ist immer irgendwie gut gegangen) und "man muss och jönne könne" (Man sollte den anderen auch was gönnen können) passt zu meiner Lebensphilosopie im Sinne Kierkegards: "Verstehen kann man das Leben nur Rückwärts - leben muss man es vorwärts".

Mehr als zwei Jahrzehnte war ich in der Seelsorge mit Frauen, Kindern und Jugendlichen tätig, habe viele Fortbildungen im Ehrenamtsbereich gehalten und mit dem Weg ins Coaching mehr als meine Herztätigkeit gefunden. Ich bin Netzwerkerin aus Leidenschaft und als ich im Jahr 2015 das CoachCamp Köln (ein Weiterbildungsbarcamp für die Coachingszene) initiiert habe und seit dem mit einem Team veranstalte, hat sich ein Netzwerktraum erfüllt.

Im Rahmen meiner Positionierungsarbeit als Coach habe ich über mich gelernt, dass ich das bin, was man eine Scannerpersönlichkeit nennt. Dadurch konnte ich rückwärts vieles in meinem Leben verstehen, was vorher immer wieder zu inneren Fragen und Unsicherheiten geführt hatte. Unzählige Hobbys, mehrere Ausbildungen, eine ausgeprägte Vorliebe für abgeschlossene Projekte, unbändiger Wissensdurst, überbordende Bücherstapel... Heute weiß ich: das gehört zu meiner Natur und als vielbegabte Scannerin lebe ich heute eine wunderbare Vielfalt. Auch als Autorin! Mein Scanner-Buch ist 2017 erschienen und 2019 dann auch mein zweites Buch zum Thema Aufschiebeverhalten und Prokrastination.

 

Damit das Leben leichter wird.

Aufschieben - ich selbst hatte nie sehr große Probleme damit. Als Scannerin kenne ich die Anstrengung von Langeweile und der Notwendigkeit Themen abschließen zu können und zu dürfen. Doch ein wirkliches Aufschiebeproblem hatte ich nie. Dafür eine sehr einschneidende Erfahrung mit echter Prokrastination in meinem ganz nahen Umfeld.

Durch diese Lebenserfahrung und viel intensiver Auseinandersetzung im Rahmen der Buchrecherche, unzähligen Interviews mit Betroffenen und vielen Coachings mit Menschen mit Alltagsaufschiebeproblemen, habe ich mich zu dem entwickelt, was man heute Expertin nennt. Meine Expertise zu diesem breiten Thema wird immer wieder gefragt in Vorträgen und Interviews oder unter Kollegen.

Und das gezielte Emotionscoaching mit Aufschiebeklient*innen, die merken, dass das beste Tool zur Selbstorganisation nichts nutzt und sie einfach nicht vom Fleck kommen, ist nicht nur eine wundervolle Arbeit, sondern mit seiner ressourcenvollen Arbeitsweise die beste Unterstützung, um tiefliegende emotionale Verstrickungungen und Blockaden freizulegen und zu lösen. Damit das Leben leichter wird! 

 

Music was my first love.

Ich habe als Scannerin ein Hobby, dass sich beständig durch mein ganzes Leben zieht: die Musik! Schon als Kind im Gemeindechor, ist mir das Singen auch heute noch ein wichtiger Teil meines Lebens. Wechselnde Musikinstrumente haben mich über lange Phasen begleitet und manchmal packt mich ein Musikstück so sehr, dass ich tanzend durch meine geräumige Altbauwohnung schwinge...

 

Happiness is here and now

Dieser Spruch meines Achtsamkeitslehrers Thich Nhat Hanh hängt in meinem Wohnzimmer. Die Lehre der Achtsamkeit, die auch die Lebensart der Allverbundenheit lehrt, ist eine der größten Entdeckungen meines Lebens. Sie prägt meine Haltung, meine Art Beziehungen zu leben, die Erziehung und das Zusammenleben mit meinen Kindern und mein Arbeiten. Möglichst ohne zu Werten den Alltag zu bestreiten, mich beständig in Dankbarkeit zu üben und mich mit dem ganzen Universum, allen Lebenwesen und Zuständen verbunden zu wissen, prägt mein Sein. 

 

Für alle, die etwas über meinen beruflichen Werdegang und meine Qualifikationen wissen möchten, habe ich ein paar Infos zusammengestellt.

Ich freue mich auf Ihre Mail oder ihre Nachricht auf dem Anrufbeantworter! Nur Mut: ob fachliche Frage, Coachinginteresse oder eine Rückmeldung zu meinen Büchern und Veröffentlichungen, melden Sie sich gerne.

Köln, Oktober 2020 Ihre Annette Bauer

 

Berufliche Stationen

  • Als Coach tätig seit 2014
  • Ausbildung zum systemischen Coach (nach DCV Deutscher Coaching Verband)
  • Ausbildung zum Emotionscoach emTrace (EMKO-Institut, Siegburg)
  • Ausbildung zum Wingwave-Coach (Eilert-Akademie, Berlin)
  • Weiterbildung: Systemische Strukturaufstellungen nach Varga v. Kibéd
  • Weiterbildung: Provokative Systemarbeit nach Noni Höfner (ProSa 1 und 2)
  • Ausbildungen im Bereich Erlebnispädagogik
  • Trainerin für traditionelles Bogenschießen
  • Studium der praktischen Theologie und Bildungsarbeit
  • über 20 Jahre seelsorgliche Tätigkeit
  • langjährige Erfahrung in der Einzelberatung und in Gruppen- und Projektorganisation
  • langjährige Tätigkeit als Referentin im Bildungsbereich
  • kaufmännische Ausbildung zur Buchhändlerin

 

Coachingschwerpunkt

  • Vielbegabte und Scannerpersönlichkeiten
  • Aufschiebeverhalten und Prokrastination
  • emotionale Verstrickungen und Blockaden die sich in "Dauerbrennerthemen" bemerkbar machen

 

Persönliche Weiterbildungsthemen

  • Konfliktmanagement
  • Begleitung in Krisen
  • Zielearbeit
  • Gesprächsführung
  • Prävention zum Thema Grenzüberschreitung und Missbrauch
  • buddhistische Psychologie und Achtsamkeitslehre
  • Stressprävention
  • Entspannungstechniken
  • systemische Strukturaufstellungen
  • provokative Systemarbeit
  • Unternehmertum